Direkt zu den Inhalten springen

InklusionsTaxi vor dem Brandenburger Landtag

"InklusionsTaxi - Taxi für Alle“

Unser Anliegen ist es, durch barrierefreie Fahrzeuge im Taxiverkehr eine inklusive Option für Menschen mit Bewegungseinschränkungen und anderen Beeinträchtigungen zu schaffen und damit ihre Mobilität zu optimieren.

Warum ausgerechnet Taxis?

Taxen sind ein öffentlich verfügbares Verkehrssystem zur individuellen Beförderung. Das Taxigewerbe bietet Dienstleistungen, die im sonstigen ÖPNV nicht vorhanden sind, insbesondere einen „Tür zu Tür“ Service. Bislang wurde dieses Verkehrsmittel bei der Beförderung von Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, jedoch nicht ausreichend in den Blick genommen.

Mit der breiten Einführung barrierefreier Taxen -nicht nur, aber vor allem im ländlichen Raum-  eröffnet sich der Weg zu einem inklusiven öffentlichen Verkehr. Neben den spontanen Fahrmöglichkeiten für in ihrer Gehfähigkeit erheblich eingeschränkte Fahrgäste könnte das InklusionsTaxials Teil des ÖPNV zu einem ergänzenden und vernetzenden Verkehrsmittel entwickelt werden, das die vorhandenen Lücken im öffentlichen Verkehrsnetz schließt.

Inklusive Mobilität - ein wesentlicher Schritt zur Gleichstellung und Teilhabe

Mit der Bereitstellung einer ausreichenden Anzahl multifunktionaler barrierefreier Taxen in Berlin und Brandenburg wäre eine neue Qualität der Mobilität der Menschen mit Behinderungen erreicht und in diesem Teilbereich von Inklusion der UN-Behindertenrechtskonvention entsprochen. Ein barrierefrei ausgestattetes Taxi in Anspruch nehmen zu können bedeutet, flexibel und selbstbestimmt mobil zu sein und damit ein Stück uneingeschränkter am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können.

Alle weiteren Informationen über das Projekt finden Sie auf der Website: www.inklusionstaxi.de

Das „InklusionsTaxi-Taxi für Alle!“ ist ein Projekt des Sozialverbandes Deutschland, Landesverband Berlin-Brandenburg e. V., unterstützt durch Aktion Mensch und den Paritätischen Wohlfahrtsverband Brandenburg e. V..