Direkt zu den Inhalten springen

Sozialrechtsberatung

Mit 100 Jahren Erfahrung ist der SoVD der älteste Sozialverband Deutschlands. Der SoVD berät seine Mitglieder sozialrechtlich und vertritt die Interessen der gesetzlich Sozialversicherten, der Rentner*innen sowie der behinderten, kranken und pflegebedürftigen Menschen in Deutschland.

Häufig geht es um die Ablehnung eines Antrages bei der Krankenkasse für ein Hilfsmittel wie zum Beispiel einen Rollstuhl, Rollator, Treppenlift oder ein Pflegebett. Gegen einen Bescheid kann man Widerspruch einlegen. Wichtig ist dabei, die Widerspruchsfrist nicht zu versäumen und gewisse Formvorgaben und Inhalte zu beachten. Wir helfen gerne bei der Formulierung.

Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung haben oft Anspruch auf zahlreiche Leistungen. Doch diese zu kennen und zu beantragen ist kompliziert: Wie kann ich einen Schwerbehinderten-Ausweis beantragen? Welches Merkzeichen steht mir zu? Wie erhalte ich einen Schwerbehindertenparkplatz? Wann habe ich Anspruch auf Assistenzleistungen? Ich bin mit dem Bescheid des Versorgungsamtes nicht einverstanden und was kann ich tun?

Der Landesverband Berlin-Brandenburg bietet Beratung zum Schwerbehindertenrecht (SGB IX – Bundesteilhabegesetz, Teil 3) sowie Unterstützung bei der Antragstellung und der antragsgerechten Darstellung der Lebenssituation an.

Notwendige Unterlagen für einen Schwerbehinderten- bzw. Neufeststellungsantrag

Jutta Zoll, stellvertretende Vorsitzende des SoVD Ortsverbandes Wilmersdorf u.a. 16 Jahre Schwerbehindertenvertretung in der Deutschen Rentenversicherung Bund (ehem. BfA) sowie zertifizierte Demenzberaterin für Betroffene und Angehörige und

Barbara Fröhlich, Haupt- und Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen im Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie Vorsitzende der Vereinigung der Schwerbehindertenvertretungen des Bundes, bieten ab sofort die Beratung „Schwerbehindertenrecht“ für den Landesverband an.

So erreichen Sie die Sozialrechtsberatung:

Tel: (030) 26 39 38 – 0

SoVD Landesgeschäftsstelle
Kurfürstenstraße 131
10785 Berlin

Sprechzeiten

Montags und donnerstags: 9.00–12.00 Uhr und 13.00–17.00 Uhr

Rentenberatung:
Dienstags: 9.00–12.00 Uhr und 13.00–15.00 Uhr
Mittwoch und Freitag geschlossen

Zusätzliche Beratungstermine im Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V.:

jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat, 10:00 bis 14:00 Uhr

Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V.
Holsteinische Straße 30
12161 Berlin

Tel: 030 85 99 51 -100

Rentenberatung

Rente

Sie benötigen Unterstützung bei der Beantragung Ihrer Rente und haben viele Fragen wie zum Beispiel:  

  • Wie beantrage ich meine Rente?
  • Kann ich vorzeitig in Rente gehen?
  • Wie hoch wird meine Rente später sein und habe ich Anspruch auf die Mütterrente?

Unser Versichertenältester Karlheinz Winkelmann hilft nach telefonischer Terminvereinbarung bei den Rentenanträgen und gibt Auskunft darüber, welche Unterlagen zur Beratung mitgebracht werden sollten:

Termine zur Rentenberatung vereinbaren Sie bitte über die Sozialrechtsberatung.

Was wird für einen Rentenantrag benötigt