Direkt zu den Inhalten springen

Demonstration am 5. Mai

Aktuelles

Am 5. Mai um 12 Uhr startet in Berlin die Demonstration zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Der Demonstrationszug führt vom Bebelplatz über Unter den Linden zum Roten Rathaus. SoVD-Landesvorsitzende Ursula Engelen-Kefer wird an vorderster Front dabei sein.

Auch in diesem Jahr wird Ursula Engelen-Kefer wieder auf einem Demonstrationswagen mitfahren und zu den Demonstranten sprechen.

Vor dem Roten Rathaus gibt es ab 13 Uhr ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Auch Spitzen des Berliner Senats werden anwesend sein und sich kritischen Fragen stellen. Der SoVD-Landesverband Berlin-Brandenburg beteiligt sich im Organisationsausschuss und ist mit einem Infostand präsent.

Der Europäische Protesttag steht in diesem Jahr unter dem Motto "Selbstbestimmt leben – ohne Barrieren". Damit soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) endlich besser umgesetzt werden muss. Die UN-BRK wurde in Deutschland vor fast 15 Jahren verabschiedet. Trotzdem gibt es noch erhebliche Defizite bei der Umsetzung der Verpflichtungen zu einer inklusiven Gesellschaft.

Die Veranstaltung wird von der Aktion Mensch gefördert.