Direkt zu den Inhalten springen

Wir treffen uns wieder!

Unser Verbandsleben nimmt wieder „Fahrt“ auf und so bieten wir Mitgliedern und Gästen zunächst unter Vorbehalt einige interessante und informative Veranstaltungen im Landesverbandshaus Kurfürstenstraße 131, 10785 Berlin, barrierefreier Eingang: Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 12, an.

Kurzfristige Änderungen werden auf unserer Webseite unter www.sovd-bbg.de veröffentlicht. Die Ansprechpartner*innen Ihres Kreis- uns Ortsverbandes sind auch weiterhin für Sie telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Infos hier


Weitere Veranstaltungen

Ab Juli jeden 1. Mittwoch im Monat: „Unser Mittwoch“, Beisammensein, Information und Diskussion in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen ab 14 Uhr im Landesverbandshaus für Mitglieder, Gäste sind herzlich willkommen. Anmeldung per E-Mail erforderlich: post(at)sovd-bbg.de.

9. Juli, 11 Uhr:SoVD-Spaziergang, Steglitzer Stadtpark, Treffpunkt: Eingang Albrechtstrasse -Bushaltestelle Stindestr-. Für Mitglieder und Gäste. Anmeldung per E-Mail erforderlich: post(at)sovd-bbg.de.

12. August, 16.30 Uhr: Zoom-Vortrag „Ausgesteuert – Was nun?“ von Stefan Wodtke, ca. 30 Minuten, anschließend Fragerunde für Mitglieder und Nicht-Mitglieder. Anmeldung per E-Mail erforderlich, maximal 15 Teilnehmer*innen.

Telefontraining, Voraussichtlicher Termin: Sonnabend 27./Sonntag 28. November 2021


Erstens Telefontraining erfolgreich durchgeführt!

Am ersten Mai-Wochenende fand für dies Jahr unsere erste – und dazu auch noch – digitale Schulung zur Unterstützung unserer aktiven Ehrenamtlichen statt. Unter dem Titel „Für andere da sein – auch am Telefon. Wie das gut gelingt!“ fand sich eine Gruppe von 10 Mitgliedern zusammen und trainierte unter der Anleitung der beiden Dozent*innen Florian Klampfer und Uta Knauer, wie Sie Ratsuchende am Telefon gut beraten und zur Seite stehen können, ohne dabei die Selbstfürsorge zu vergessen.

Neben der Frage, wie die eigenen Kommunikationskompetenzen gestärkt werden können, ging es auch darum wie man mit schwierigen Gesprächssituationen oder Gesprächsthemen umgehen kann. Auch gutes Zuhören kann man üben sowie lernen, darin bestärkt zu werden, ein Gespräch auch beenden bzw. mein Gegenüber auch begrenzen zu dürfen. Ein positiver Nebeneffekt des zweitägigen Trainings: Die Teilnehmenden aus ganz unterschiedlichen Kreis- und Ortsverbänden konnten sich persönlich kennen lernen und vernetzen.

Am Ende wurde mehrheitlich der Wunsch geäußert, diesen persönlichen Austausch in regelmäßigen Abständen fortführen zu wollen, weil dieser als sehr bereichernd empfunden wurde. Die positive Atmosphäre in der Gruppe wurde von allen sehr geschätzt. Die Koordinatorin unseres Besuchsdienstes, Heike Ritterbusch, wird die Gruppe darin unterstützen und ein Angebot für einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch circa einmal im Quartal für Fallbesprechungen und die gegenseitige Unterstützung organisieren.