SoVD Berlin Brandenburg

SoVD Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.

Ihr Partner in Sozialen Fragen.

Kreisverband Tempelhof-Schöneberg

Liebe Mitglieder,

auf den Versamlungen des Kreisverbandes Tempelhof-Schöneberg informieren wir über sozialpolitische Themen wie Gesundheit, Pflege, Behinderung oder Rente. 

Wir organisieren gesellige Treffen und Fahrten, an denen auch Mitglieder, die eine Behinderung haben oder aus Gesundheits- und Altersgründen nicht mehr so gut zu Fuß sind, teilnehmen können.

Ausflug zum Vielfruchthof Domstiftsgut Mötzow

Das Domstiftsgut Mötzow mit seiner langen Geschichte war am 25. Mai das Ziel von 45 Mitgliedern des SoVD-Kreisverband Tempelhof-Schöneberg, um es sich dort am traditionellen Spargelbuffet gut gehen zu lassen. Die Kreisvorsitzende, Sabine Schwarz hatte die Fahrt mit dem Busunternehmen von Conny Meise wieder ausgezeichnet vorbereitet, so konnte nichts schiefgehen.

Nach ca. eineinhalb stündiger Anfahrt erreichte die Reisegruppe das Domstiftsgut. Mötzow wurde schon im zwölften Jahrhundert dem neugegründeten Domkapitel zu Brandenburg überschrieben. 1894 wurde das schlossähnliche Gutshaus, so wie wir es aktuell besichtigen konnten, auf dem Gutshof errichtet. Also ein Ausflug mit viel Geschichte, die sich eine große Anzahl der Ausflugsteilnehmer bei einer ausführlichen Führung auf dem Gutshof näher bringen ließ.

Aber natürlich stand der Genuss des Mötzower Spargels der Geschichte des Domstifts in nichts nach. Es war sehr lecker und reichhaltig. Nach dem Kaffeegedeck und dem Gruppenfoto vor dem Gutshaus, war es Zeit Abschied zu nehmen. Auf der Rückfahrt informierte die Frauensprecherin des Kreisverbandes Tempelhof-Schöneberg, Gabriele Sander, über die aktuellen Aktivitäten der SoVD Landesfrauensprecherin, Mechthild Rawert und sprach eine Einladung aus.

Sabine Schwarz war sehr erfreut, dass in diesem Jahr außerordentlich viele Mitglieder diese Fahrt mitgemacht haben. Warum? Wir haben nur zufriedene, lachende Gesichter gesehen. Bis zum nächsten Jahr.

SoVD – Landesverbandstagung

Die Delegierten vom KV Tempelhof-Schöneberg

Die Landesverbandstagung Berlin-Brandenburg e. V. hat am 23. März 2019 mit der Wahl eines neuen Vorstands seinen Abschluss gefunden. Wir, eure Delegierten des Kreisverbandes Tempelhof-Schöneberg, haben eure Interessen vertreten und dazu beigetragen, dass die Landesverbandstagung ein ordentliches Ende nahm. Für euer Vertrauen in uns möchten wir uns bedanken. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Kreisversammlung am Mühlenberg, zu der ihr über die Ergebnisse der Landesverbandstagung informiert werdet.

Eure Delegierten des Kreisverbandes Tempelhof-Schöneberg

8. März : Internationaler Frauentag

Anläßlich des internationalen Frauentages und zugleich neuen Feiertages in Berlin trafen sich die Frauen des Kreisverbandes Tempelhof-Schöneberg im Veranstaltungszentrum des Landesverbandes zu einem Frauenfrühstück.

Die 2. Kreisvorsitzende, Angela Rozanski freute sich über die zahlreiche Teilnahme. Zur Begrüßung gab es ein Glas Sekt und die Frauensprecherin Gabriele Sander referierte kurz darüber, das auch für den SoVD das Jahr 2019 ein besonderes Jubiläum ist. Genau vor 100 Jahren konnten Frauen erstmals Mitglied in einem Verband werden mit gleichen Rechten und Pflichten.

Der heutige SoVD hat sich seitdem konsequent für die Gleichberechtigung eingesetzt. So mancher Erfolg konnte verbucht werden, zum Beispiel mit dem engagierten Kampf für die Anrechnung von Erziehungszeiten bei der Altersversorgung – die sogenannte Mütterrente.

Dennoch gibt es noch viel zu tun, egal, ob es etwa um die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern oder die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege geht.

In der Welt gibt es viele von Aktivistinnen der Frauenbewegung erkämpfte Erklärungen, Konventionen und Übereinkommen der Internationalen Gemeinschaften, die die Rechte von Frauen einklagen und beschwören. Doch Papier ist geduldig.

Wir im SoVD werden uns weiter engagiert für die Rechte von Frauen einsetzen!

Kreisverbandsversammlung am 9. Februar

Für viele Mitglieder des SoVD-Kreisverbandes Tempelhof-Schöneberg ist es eine liebgewonnene Tradition, an den monatlichen Zusammenkünften teilzunehmen. Es ist eine schöne Abwechslung vom Alltag und eine gute Gelegenheit mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen. Den einen oder anderen kennt man auch schon eine Weile. Außerdem erfährt man Aktuelles über die sozialpolitischen Aktivitäten des SoVD.

So auch an diesem Samstag in der Freizeitstätte am Mühlenberg wo sich trotz der Erkältungswelle in Berlin, viele Mitglieder und Gäste zusammen fanden. Natürlich fehlten Informationen über die Arbeit des Kreisverbandes und des Landesverbandes des SoVD genauso wenig, wie die Ehrungen zum Geburtstag und die immer beliebten selbstgebackenen Kuchenspenden der Mitglieder. Mit dieser Mischung aus Information und Geselligkeit lässt sich ein Sozialverband gut auch in die nächsten Jahre erfolgreich führen. Hier finden die Menschen, ob alt oder jung, eine Heimat des Miteinanders.

Foto: Monika Koch, 2. SoVD Landesvorsitzende mit Blumen und die besten Wünsche zum Geburtstag für Gottfried Werner und Ingeborg Hensch mit Brigitte Hauke.

Erste Kreisverbandsversammlung 2019 

Zum Auftakt des neuen Jahres 2019 fand in der Seniorenfreizeitstätte am Mühlenberg die erste Kreisverbandsversammlung statt. Die 2. Kreisvorsitzende, Angela Rozanski und Michael Wiedeburg, Landesvorsitzender wünschten allen Mitgliedern und Gästen ein gesundes neues Jahr. Anläßlich der Veranstaltung wurden die Jubilare geehrt und Mitglieder, die im Dezember Geburtstag hatten erhielten zum Glückwunsch einen Blumenstrauß.

Die nächste Kreisverbandsversammlung findet am 9. Februar 2019 um 15 Uhr mit sozialpolitischen Informationen und einem Bilder-Quiz mit Herbet Schlemmer statt.