SoVD Berlin Brandenburg

SoVD Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.

Ihr Partner in Sozialen Fragen.

OV Charlottenburg

Ortsverband Charlottenburg

Ansprechpartner: Jürgen von Rönne Telefon: 030/382 76 45 Email: sovd-ov-charlottenburg@gmx.de

Liebe Mitglieder,

auf der Internetseite des Ortsverbandes Charlottenburg berichten wir über aktuelle Vorträge auf unseren Mitgliederversammlungen sowie über Veranstaltungen oder auch Tagesausflüge.

Am 12. Juni besuchte Joachim Krüger, der neu gewählte 2. Landesvorsitzende SoVD Berlin-Brandenburg. Er berichtete über die umfangreiche Aufarbeitung aller Geschäfte, die unter dem vorherigen Vorstand geführt wurden. Es wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis alles geklärt ist. Der neue Landesvorstand unter Ursula Engelen-Kefer möchte wieder mehr mit den Kreis-und Ortsverbänden aus Berlin und Brandenburg zusammen arbeiten.

Die Beratung in Renten- und Schwerbehinderten Angelegenheiten sollen künftig von Anwälten übernommen werden. Einige Kreisgeschäftsstellen sollen neu organisiert werden und den SoVD bekannter machen. Der Landesverband Berlin-Brandenburg will sich noch mehr um die Belange von Behinderten und Rentner kümmern.

Am Montag 26. August 2019 bietet der SoVD-Landesverband unter der Leitung von Joachim Krüger eine Informationsfahrt zum Berufsbildungswerk in Stendal an, wo man sich über die vielfältigen Ausbildungsangebote für junge Menschen mit Behinderung sachkundig machen kann.

Fahrt in die Mark Brandenburg

Am 28. Mai trafen sich die Teilnehmer des Ortsverbandes Charlottenburg zur Busfahrt in die Mark Brandenburg am Rathaus Charlottenburg. Da der Bus mit Fahrerin Andrea pünktlich eintraf , konnte die Fahrt um 10 Uhr in Richtung Niederlehme nach Storkow beginnen. Dort angekommen, wurde die Reisegruppe schon im Restaurant Storchenklause erwartet. Das Essen war köstlich und reichlich. Es gab Schnitzel und Spargel mit einer leckeren Sosse sowie geriebener Semmel.

Gegen 13 Uhr fuhr der Bus nach Bad Saarow zum Scharmützelsee, wo bei trockenem Wetter mit sonnigen Anschnitten eine 2-stündige Dampferfahrt auf dem Plan stand, die von allen Teilnehmern genossen wurde. Unter den Mitfahrern herrschte eine gute Stimmung. Es wurde viele nette Gespräche geführt und sich auch über die neuesten sozialpolitischen Themen des Sozialverbandes Deutschland ausgetauscht.

Der Kapitän machte auf die am Ufer des Scharmützelsees vorhandenen Sehenswürdigkeiten aufmerksam. Gegen späten Nachmittag wurde die Heimfahrt angetreten; einige Ausflügler haben sich noch frische Fischbrötchen zum Abendbrot mitgenommen. Gegen 18 Uhr traf man wieder in Charlottenburg ein und eine schöne Ausflugsfahrt ging zu Ende.

Ein großer Dank geht an die Busfahrerin Andrea, die vom 30.09.2019 bis zum 03.10.2019 die Mitglieder und Gäste auch nach Soltau und Lüneburg fährt. Alle freuen sich schon auf diese Fahrt. Wer noch mitfahren möchte – es sind noch 5 Doppelzimmer frei- wendet sich bitte an Jürgen von Rönne Tel.: 030/ 3827645.

Mitgliederversammlung mit Vortrag

Auf der Mitgliederversammlung am 08. Mai hielt der Historiker Michael Heinatz einen Vortrag über die politischen Ereignisse in der Zeit von 1919 – 1989.

In Paris fand 1919 eine Friedenskonferenz statt, um die Ordnung in Europa neu festzulegen. Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg gehörten zu den Gründungsmitgliedern der KPD. Nur wenige Wochen später wurden beide ermordet. 1. Reichspräsident 1920 war Friedrich Ebert.

1929 : Hochspannung, die Nord-Süd-Leitung wurde im April in Betrieb genommen, die erste weltweite mit 220 KV Verbundleitung. Es begann die Weltwirtschaftskrise am 24. Oktober mit dem schwarzen Donnerstag. Der Herzkatheder wurde erfunden, welcher bis heute im Einsatz ist.

1939 begann der 2. Weltkrieg und Adolf Hitler war Reichskanzler. Es begann der Judenhass und eine furchtbare Zeit.

1949 wurde die Bundesrepublik gegründet und im Oktober die Deutsche Demokratische Einheit. Konrad Adenauer war Bundeskanzler und Theodor Heuss Bundespräsident. Im August endete die Berliner Luftbrücke.

1961 war der Mauerbau und 1969 wurde der Mond von den Amerikanern erobert. Die Hysterie Woodstock erobert die Welt.

1989 erzwangen die Menschen in Ungarn ihre Freilassung, danach folgte dann der Mauerfall und Deutschland ist wieder vereinigt.

Mit diesem Vortrag wurde in Kürze dargestellt, welche guten, eindrucksvollen aber auch weniger schöne Ereignisse es in dieser Zeit gab.