SoVD Berlin Brandenburg

SoVD Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.

Ihr Partner in Sozialen Fragen.

Kreisverband Charlottenburg-Wilmersdorf


Liebe Mitglieder und Gäste,

auf dieser Seite berichten wir über Aktivitäten und sozialpolitische Veranstaltungen des Kreisverbandes Charlottenburg-Wilmersdorf( OV Charlottenburg u. OV Wilmersdorf).

Jahresauftakt im Ortsverband Wilmersdorf

Der Vorstand hatte zur ersten Mitgliederversammlung im neuen Jahr am 16. Januar eingeladen. Der Vorsitzende Bodo Feilke begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder, wünschte allen ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2020.  Als Gäste waren eingeladen der 2. Landesvorsitzende Andreas Gädicke und Heike Ritterbusch, Mitarbeiterin des Landesverbandes. In seinen Bekanntgaben berichtete der Vorsitzende von der Landesvorstandssitzung und  der Landesverbandstagung am 28. März 2020.

Zum Thema „Aktuelles aus der Sozialpolitik“ berichtete Andreas Gädicke von den Aktionen des Landesverbandes und stellte die Ziele des Vorstandes vor. Heike Ritterbusch gab eine Übersicht ihrer Tätigkeit und Aufgaben als Koordinatorin für den ehrenamtlichen Besuchsdienst. 

Der neue Landesvorstand hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit Transparenz und Information die Mitglieder über ihre Arbeit in Kenntnis zu setzen. 

Aktion des Landesverbandes gegen soziale Kälte

Die Bundesverbandstagung hatte im November eine bundesweite Kampagne gegen soziale Kälte beschlossen. Hierzu wird ein Infomobil mit großer Werbung den Landesverbänden zur Verfügung gestellt. Am 14. November hatte der Landesverband Berlin-Brandenburg vor dem Landesverbandshaus einen Informationsstand aufgebaut. Ziel war es die Interessenten über die Aktion und den Verband zu informieren und auf die Inklusive Kunstaustellung in der Landesgeschäftsstelle hinzuweisen. Mitglieder aus den Kreisverbänden und dem Landesvorstand informierten Passanten zur Aktion und verteilten Broschüren und Flyer.

Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Leipzig

Die Sprecherin der Frauen des Kreisverbandes Charlottenburg-Wilmersdorf, Margitta Feilke, hatte zu einer Tagesfahrt am 10. Dezember eingeladen. Im Vorfeld gab es viele Interessierte, sodass eine Warteliste angelegt werden musste. Im vollbesetzten Bus begrüßte Margitta Feilke die Teilnehmer/innen und verteilte Flyer von Leipzig mit den Sehenswürdigkeiten und einen Plan des Weihnachtsmarktes. Mit selbstgebackenen Muffins und Kaffee in der Pause, vorgetragenen Weihnachtsgeschichten, verging die Zeit der Anreise wie im Fluge.

Angekommen in Leipzig hatten die Teilnehmer vier Stunden zur Verfügung, um auf den schönen Weihnachtsmarkt zu gehen, oder sich die Sehenswürdigkeiten anzusehen. Nach einhelliger Meinung der Teilnehmer war es in Leipzig ein Erlebnis, um sich auf die Weihnachtstage einzustimmen. Auf der Rückfahrt berichtete der Kreisvorsitzende Bodo Feilke, von den aktuellen sozialpolitischen Aktionen des Bundesverbandes und des Landesverbandes Berlin-Brandenburg.

Jahresabschlussveranstaltung des Kreisverbandes Charlottenburg-Wilmersdorf

Der Kreisverband hatte die Mitglieder der Ortsverbände Charlottenburg und Wilmersdorf zur letzten Veranstaltung in diesem Jahr am 3. Dezember 2019 eingeladen. Im festlich geschmückten Saal des Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenvereins eröffnete der Vorsitzende Bodo Feilke die Veranstaltung und begrüßte Teilnehmer sowie Gäste. Sein besonderer Gruß galt der Vizepräsidentin des Bundesverbandes und Landesvorsitzende Berlin-Brandenburg, Ursula Engelen-Kefer, dem Kreisvorsitzenden Tiergarten-Wedding, Joachim Krüger, dem Kreisvorsitzenden Steglitz, Dieter Effner und den Sozialstadtrat Detlef Wagner vom Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Vizepräsidentin Ursula Engelen-Kefer und Landesvorsitzende überbrachte die Grußworte des Landesverbandes und ging auf die aktuellen Ereignisse in der Sozialpolitik bei der Bundesverbandstagung ein. Sozialstadtrat Detlef Wagner betonte in seinen Grußworten den Wert der ehrenamtlichen Arbeit des SoVD im Bezirk und lobte die gute Zusammenarbeit des Kreisverbandes mit dem Bezirksamt. Danach gab der Vorsitzende einen Rückblick auf die geleistete Arbeit des Vorstandes und bedankte sich bei den Gremien für die gute Zusammenarbeit.

Mit einen Ausblick auf das neue Jahr und einer Ehrung eines langjährigen Mitgliedes war der offizielle Teil beendet. Anschließend wurde beim köstlichen Abendessen und einem Musikprogramm die Adventszeit eingeläutet und viele interessante Gespräche geführt.

Stimmungsvolle Mitgliederversammlung beim Ortsverband

Wilmersdorf
Am 21. November trafen sich die Mitglieder des Ortsverbandes zur letzten Versammlung im Jahr 2019 im Werner- Bockelmann- Haus. Im kleinen Saal waren die Tische zur Versammlung mit selbst gebastelten Geschenken und Stollen eingedeckt. Der Vorsitzende Bodo Feilke begrüßte die zahlreichen Teilnehmer und gab den Ablauf bekannt. In seinem Vortrag berichtete er ausführlich von der Bundesverbandstagung und dem großen Erfolg des Landesverbandes Berlin-Brandenburg bei den Wahlen zum Bundesvorstand. Unsere Landesvorsitzende Ursula Engelen-Kefer ist Vizepräsidentin geworden, Armin Dötsch Beisitzer im Bundesvorstand und Dr. Sdorra in der Schiedsstelle. Nach den verbandspolitischen Informationen wurden die Ehrungen von langjährigen Mitgliedern durch geführt.



Den Abschluss der Versammlung bildete das lustige Sparschwein schlachten und ein Ausblick des Vorsitzenden auf das Jahr 2020.

Kranzniederlegung am Volkstrauertag in Wilmersdorf

Am 17. November trafen sich Mitglieder des Kreisverbandes Charlottenburg-Wilmersdorf zur Gedenkveranstaltung der Opfer von Krieg und Gewalt auf dem Friedhof Wilmersdorf. Der Kreisvorsitzende Bodo Feilke erinnerte in seiner Rede an die vielen Toten beider Weltkriege, der Vertreibung und der Flüchtlinge, sowie der Terroropfer der letzten Zeit. Auch den verstorbenen Mitgliedern beider Ortsverbände wurde gedacht, die jahrelang dem Sozialverband die Treue und Verbundenheit gehalten hatten.

Auf dem Bild sind OV-Vorsitzender Charlottenburg Jürgen von Rönne, KV-Vorsitzender Bodo Feilke und weitere Mitglieder.

Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Wilmersdorf mit Neuwahl

Der Vorstand hatte alle Mitglieder im Ortsverband mit Tagesordnung zur Mitgliederversammlung am 17. Oktober eingeladen. Die Veranstaltung fand beim Landesverband Berlin-Brandenburg im Konferenzzentrum statt und war gut besucht. Nach Begrüßung am neuen Ort durch den Vorsitzenden Bodo Feilke gab es die Berichte mit Aussprache und es erfolgte eine einstimmige Entlastung des Vorstandes. Anschließend führte der Wahlleiter Jürgen von Rönne, Vorsitzender des Ortsverbandes Charlottenburg, die Wahl durch. Bodo Feilke wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt und bekommt durch ein teilweise neu gewähltes Team Unterstützung.

Viertägige Fahrt in die Lüneburger Heide

Ende September startete der Ortsverband Charlottenburg seine viertägige Fahrt nach Soltau in die Lüneburger Heide. Am späten Nachmittag trafen die Reisenden in dem unter Denkmalschutz stehenden Hotel an. Abends habe es zur Stärkung und zum gemütlichen Beisammen sein ein schmackhaftes 3-Gänge Menü.

Per Bus ging es am ersten Reisetag zum Serengeti-Park Hodenhagen, wo unter der Regie eines erfahrenen Safari-Guides eine interessante und aufregende Safari-Tour begann. Auf der zehn Kilometer langen Reise begegneten den Teilnehmern unter anderem Löwen, Tiger, Geparden, Zebras, Giraffen, Nashörner, Bisons und Antilopen. Auch auf der anschließenden Wanderung durch den Park konnten Affen und exotische Vögel betrachtet werden.

Am zweiten Tag führte die Reise nach Lüneburg; in der mittelalterlichen Altstadt befindet sich der von gotischen Backstein-Giebelhäusern umgebene Platz Am Sande. Das Deutsche Salzmuseum in der ehemaligen Saline von Lüneburg veranschaulicht die Geschichte und Bedeutung der Salzgewinnung, die für den Reichtum der Stadt im Mittelalter sorgte.

Am Donnerstag fuhr die Reisegruppe in die Lüneburger Heide nach Niederhaverbeck, wo eine Planwagenfahrt durch die Heidelandschaft und der Besuch eines Heidemuseums auf dem Programm stand. Jede schöne Reise geht einmal zu Ende, über die Autobahn ging es gut gelaunt nach Berlin Charlottenburg zurück. Alle Teilnehmer denken gerne an die schönen Tage zurück und freuen sich auf den nächsten Ausflug.

Vorstandsneuwahlen beim Ortsverband Charlottenburg

Anläßlich der Mitgliederversammlung am 11. September wurde ein neuer Vorstand gewählt. Nach Abstimmung führte der Kreisvorsitzende Bodo Feilke durch die Tagung und fungierte als Wahlleiter. Als Protokollführerin wurde Brigitte Wolff benannt. Die Mandatsprüfungskommision stellte die Wahlberechtigung der Teilnehmer fest. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Jürgen von Rönne, 2. Vorsitzende Karin Kosin, Schatzmeisterin Brigitte Wolf, Schriftführer Stefan Lehnert, Beisitzer/in Alexandra Karck und Kevin Kosin, Revisorinnen Karin Hippen und Ingrid Bödefeld. Wir gratulieren und wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg !

Bezirksfest in Charlottenburg-Wilmersdorf

Als Nachfolge des Fest der Nationen fand vom 13. bis 15. September der Markt der Vielfalt auf dem Prager Platz statt. Als Veranstalter trat diesmal das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf auf. Leider waren hierbei weniger Infostände der Verbände, Vereine und Institutionen vertreten, welches sich auch auf geringere Besucherzahlen auswirkte. Wie Jahre davor beim Fest der Nationen war der Kreisverband Charlottenburg Wilmersdorf des SoVD mit einem Infostand vertreten. Hier wurde die Arbeit des Kreisverbandes dargestellt und interessante Gespräche geführt. Auch der Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann besuchte unseren Stand und würdigte unsere ehrenamtliche Arbeit (Bild).

Informationsstand des Kreisverbandes Charlottenburg-Wilmersdorf bei der Berliner Seniorenwoche

Zur Eröffnungsveranstaltung der 45. Berliner Seniorenwoche am 31. August auf dem Breitscheidplatz stellten 160 Verbände, Vereine, Institutionen und Parteien ihre Arbeit dar.

Unter dem Motto „ Selbstbestimmt in jedem Alter „ begrüßte der Regierende Bürgermeister Michael Müller, die Senatorin Elke Breitenbach, der Präsident des Abgeordnetenhauses Ralf Wieland, die Vizepräsidentin des Bundestages Petra Pau und der Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann, die Teilnehmer. Sie stellten alle die ehrenamtliche Arbeit der Seniorinnen und Senioren in den Vordergrund und bedankten sich für die geleistete Arbeit.

Der Kreisverband Charlottenburg-Wilmersdorf gab den Interessenten am Infostand einen Überblick über die sozialpolitischen Aktivitäten des Sozialverbandes Deutschland und stellte die Arbeit des Kreises im Bezirk dar. Trotz hochsommerlichen Wetter war unser Stand sehr gut besucht und das Interesse der Besucher am SoVD war groß. Auch unsere neue Landesvorsitzende Ursula Engelen-Kefer ließ es sich nicht nehmen unseren Stand zu besuchen( Bild)

Sommerfest des Kreisverbandes Charlottenburg-Wilmersdorf

Der Vorstand hatte die Mitglieder zu einer Schiffsfahrt mit anschließendem Grillfest am 31. Juli eingeladen. Der Vorsitzende Bodo Feilke begrüßte die Teilnehmer an Bord und stellte als Gast die Landesfrauensprecherin Mechthild Rawert vor. Bei gutem Wetter war es wieder mal ein Erlebnis unsere Stadt vom Wasser aus zu sehen. Diese Brückenfahrt zeigte auch wieder die enormen Veränderungen durch viele Baumaßnahmen in der Hauptstadt.

Armin Dötsch hatte im „Ännchen von Tharau“ ein reichhaltiges und schmackhaftes Buffet für die Mitglieder und Gäste vorbereitet. In den Gesprächen danach wurde viel diskutiert und man bedankte sich beim Kreisverband für die schöne Veranstaltung.

Tag des Ehrenamtes in Charlottenburg-Wilmersdorf

Das Bezirksamt führte am 14. Juni in der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße den Tag des Ehrenamtes durch. Ziel dieser alljährlichen Veranstaltung ist es, für das bürgerschaftliche Engagement zu werben und es publik zu machen. Der Höhepunkt war die Verleihung des Ehrenamtspreises des Bezirks für das große Engagement von Menschen, durch den neuen Sozialstadtrat Detlef Wagner.

Fahrt in die Mark Brandenburg

Am 28. Mai trafen sich die Teilnehmer des Ortsverbandes Charlottenburg zur Busfahrt in die Mark Brandenburg in Richtung Niederlehme nach Storkow, wo es im Restaurant Storchenklause ein köstliches Essen gab.

Bei der Rückfahrt machte der Kapitän auf die am Ufer des Scharmützelsees vorhandenen Sehenswürdigkeiten aufmerksam. Es wurde viele nette Gespräche geführt und sich auch über die neuesten sozialpolitischen Themen des Sozialverbandes Deutschland ausgetauscht.

Spargelfahrt ins Ruppiner Land

Am 15. Mai führte die beliebte Tagesfahrt des Ortsverbandes Wilmersdorf zum Spargelessen in das Dorf Zechlin zwischen Wald und Heide mit Blick auf den Großen Zechliner See. Die Wirtin des Hotels begrüßte die Gäste und gab Hinweise zum Spaziergang am See. Dann wurde das Spargelbuffet eröffnet. Zum Abschluß gab es noch ein tolles Kaffeegedeck.

Einhellige Meinung der Teilnehmer war, dass solche schönen Fahrten das Miteinander im Verband fördern.

Auf der Rückfahrt nach Berlin berichtete der Vorsitzende Bodo Feilke von den Aktivitäten des neuen Landesvorstandes und machte Ausführungen zu den aktuellen sozialpolitischen Entwicklungen.