Direkt zu den Inhalten springen

Nachruf

Aktuelles

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) Landesverband Berlin-Brandenburg ist in tiefer Trauer um Heidrun Pahl, die am 13. April 2020 völlig überraschend im Alter von nur 76 Jahren verstorben ist.

Heidrun Pahl war auch für den SoVD Bundesverband als Initiatorin der Hörbibliothek über Jahre eine entscheidende Stütze. Die Lücke, die ihr plötzlicher Tod gerissen hat, wird kaum zu schließen sein. Auch als langjährige Vorsitzende, Frauenbeauftragte des OV Spandau Nord-Süd und Beisitzerin im Kreisvorstand Spandau machte sich Heidrun Pahl jahrelang verdient.

Als Betreuerin der Hörbibliothek im Hause des Bundesverbandes waren ihr Einsatz für ein breites Angebot und ihre Beratung von einer großen Gewissenhaftigkeit sowie sozialem Verantwortungsgefühl geprägt. Heidrun Pahl hat bei den verschiedenen Aktivitäten des SoVD mitgeholfen, wie z. B. dem jährlichen Inklusionslauf auf dem Tempelhofer Feld oder bei SoVD Infoständen und war auch in einem Kleingartenverein engagiert. Für den SoVD bedeutet der viel zu frühe Tod von Heidrun Pahl einen schmerzlichen und kaum ersetzbaren Verlust. Ihre große Erfahrung, ihre kluge, liebenswürdige und herzliche Art sowie ihr zutiefst menschliches Wesen fehlen uns schon jetzt.

Der SoVD Landesverband Berlin-Brandenburg ist Heidrun Pahl über ihren Tod hinaus zu großem Dank verpflichtet und wird ihr für immer ein ehrendes Andenken als wertvolle Mitstreiterin und Freundin bewahren.

SoVD Landesverband Berlin-Brandenburg e. V.