SoVD Berlin Brandenburg

SoVD Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.

Ihr Partner in Sozialen Fragen.

OV Rudow

Ortsverband Rudow

Liebe Mitglieder,

auf der Internetseite des Ortsverbandes Rudow berichten wir über aktuelle Vorträge auf unseren Mitgliederversammlungen sowie über Veranstaltungen oder auch Tagesausflüge.

Patientenfürsprecher auf Mitgliederversammlung

Zu der Mitgliederversammlung am 7. September hat der Ortsverband Rudow den in einem Krankenhaus in Berlin ehrenamtlich tätigen Patientenfürsprecher Michael Wardenga eingeladen. Er ist stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Patientenfürsprecher in Krankenhäusern und für die Patienten 24 Stunden erreichbar. „Die Patienten können mit allen Problemen zu uns kommen; dabei reicht die Bandbreite der Probleme von kaltem Essen bis zu ignorierten Patientenverfügungen, berichtete Michael Wardenga. Wir unterstützen die Patienten und Angehörigen so gut wir können. Wir fragen beispielsweise bei der Pflegedienstleitung oder der ärztlichen Leitung nach und stehen dort für das Recht der Patienten ein.

„Für Patienten die in ein Krankenhaus kommen gibt es zwei wichtige Dinge zu beachten. Zum einen sollte man bereits zuvor eine Vorsorgevollmacht erstellt haben, in welcher klar geregelt ist, welcher Angehörige die Vollmacht übernimmt. Dies ist sehr wichtig denn diese Person spricht dann zu 100 Prozent im Namen des Patienten und entscheidet so möglicherweise über seine Behandlung oder ähnliches.

Zweitens ist es wichtig selbige Vorsorgevollmacht in Kopie in den Akten des Krankenhauses hinterlegen zu lassen. Es kann nämlich unter Umständen sehr schwierig sein, die Vorsorgevollmacht im Nachhinein noch geltend zu machen.“

Ein großes Problem für die Patientenfürsprecher ist, dass viele Patienten gar nicht wissen, dass es sie gibt. Die Informationen darüber werden unterschiedlich veröffentlicht. Einige Krankenhäuser verstecken die Informationen im Impressum ihrer Internetseiten, andere informieren schon bei der Ankunft über die verschiedenen Möglichkeiten. „Man kann schon sehr viel erreichen, wenn man als Patient weiß, wen man ansprechen muss und der Patientenfürsprecher sich für die Patientenrechte einsetzt.“ sagt Michael Wardenga.

Jahresabschlussfeier 2017

 

Der Ortsverband Rudow feierte am 10. Dezember Jahresabschluss mit seinen Mitgliedern. Als besondere Gäste waren der Landesvorsitzende Michael Wiedeburg geladen sowie aus der SPD-Fraktion Neukölln die Bezirksverordneten Eva Maria Schoenthal, Peter Scharmberg und Martin Hikel. Sie gaben den Mitgliedern einen Einblick in die Sozialpolitik. Musiker „Jörg“ führte musikalisch durch den Abend.


Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen

Am 3. November fanden im Ortsverband Rudow anlässlich einer Mitgliederversammlung Vorstandswahlen statt. Durch die Wahl führte der Landesvorsitzende Michael Wiedeburg. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt: 1.Vorsitzender.Lothar Pollak, 2.Vorsitzende Ursula Grimm, Kassierer und Schriftführerin Inge Pollak, Revisorin Christel Lauchstädt, Waltraud Werner und Gabi Jacobs.

 

Mitgliederversammlung

Der Ortsverband Rudow hatte zu seiner Mitgliederversammlung den Bezirksstadtrat Jochen Biedermann, Leiter der Abteilung Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste eingeladen. Er informierte die Mitglieder über die vielseitigen sozialen Themen im Bezirk Neukölln. Besonders ging es um das Thema „Bezahlbare Mieten in Neukölln.“

Bild: von links> Frau u.Herr Pollack, Stadtrat Jochen Biedermann, Ursula Grimm.

 

Jahresabschlußfeier

Der 1. Vorsitzende Lothar Pollak hatte für den Ortsverband Rudow am 11. Dezember eine schöne Jahresabschlussfeier organisiert. Zahlreiche Mitglieder sowie Ehrengäste sind zu der Feier gekommen. Als Ehrengäste waren  Michael Wiedeburg 1. Landesvorsitzender, Eva Maria Schönthal und Martin Hikel geladen.