SoVD Berlin Brandenburg

18. März: 10 Jahre Equal Pay Day
Startseite

image

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Im Oktober 2016 eröffnete die Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig die Equal Pay Day Kampagne 2017. In der Eröffnungsrede betonte Manuela Schwesig: „Die Arbeit von Frauen ist genauso viel wert wie die Arbeit von Männern. Das muss in die Köpfe, das muss in die Strukturen und Systeme der Bewertung von Arbeit, und das muss endlich auch auf den Gehaltszettel.“ 

Noch immer ist Deutschland mit einer Lohnlücke zwischen Männern und Frauen von 21 Prozent unter den Schlusslichtern in Europa. Noch immer ist es in Deutschland schwierig, Familie und Beruf zu vereinbaren. Und noch immer fehlen Frauen in bestimmten Berufen, Branchen und auf den höheren Stufen der Karriereleiter.

Dabei steht fest: Gleichberechtigung und faire Löhne bringen nicht nur für Frauen Vorteile, auch Männer und die Wirtschaft profitieren. Auch nach der Einführung des Gesetzes zur Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern konnte die Bundesfrauenministerin nur einen Teilerfolg in der großen Koalition erzielen, daher bestehen weiter Ungerechtigkeiten in der Bezahlung und Anerkennung zwischen Frauen und Männer.

Deshalb ruft der Sozialverband Deutschland, Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. (SoVD) die Politik, die Gesellschaft und alle Mitglieder auf, an den Veranstaltungen zum Equal Pay Day 2017 teilzunehmen. Unterstützen Sie den SoVD im Bemühen die Ungerechtigkeiten in unserer Gesellschaft zu beseitigen.

Eine Großdemonstration, wie in den vergangenen Jahren am Brandenburger Tor, wird es in 2017 nicht geben. Schauen Sie bitte in den Ankündigungen der Orts- und Kreisverbände zu Veranstaltungen zum Equal Pay Day.

Geschrieben von redaktion@sovd